Jazz bis Klassik


Meine musikalischen Wurzeln liegen im Jazz, Soul und Pop. Ein paar der wichtigsten Größen sind hier für mich Cannonball Adderley, Stevie Wonder und Al Jarreau. Vor allem die Zeit von den 1960er bis zu den späten 1970er Jahren finde ich nach wie vor musikalisch sehr spannend.

Später während meines Musikstudiums kam die klassische Musik hinzu. Vor allem die Mitwirkung im Kammerchor Modus Novus hat mir diese andere Seite der musikalischen Welt gezeigt, die ich nicht mehr missen möchte. Neben Bach und Mozart haben wir viel und intensiv Musik der klassischen Moderne aufgeführt. Schönberg, Hindemith oder auch Frank Martin oder Francis Poulenc erschließen sich vielleicht am besten durch die Gelegenheit, bei Aufführungen von Werken dieser Komponisten selbst mitzuwirken.

Auch heute bewege ich mich sehr gerne in beiden Welten und versuche nach Möglichkeit zu zeigen, dass es eigentlich doch ein und dieselbe Welt der Musik ist. Die Ensemblearbeit mit Stefanie Jürgens und ChangingTimes widmet sich sowohl Werken, die aus dem Bereich "Klassik" stammen, als auch solchen, die dem Jazz zuzuordnen sind. Gelegentlich kommen Mitwirkungen bei symphonischen Blasorchestern, z.B. beim Stadtorchester Friedrichshafen, und in Big-Bands in der Region hinzu.

Axel Bernhardt
Badener Ring 33
88633 Heiligenberg

07554 / 27 87 399
mail@axel-bernhardt.de

Axel Bernhardt